FinanzBusiness

Direktbank der Frankfurter Sparkasse hebt die Gebühren deutlich an

Auch die 1822direkt verabschiedet sich weitestgehend vom kostenlosen Girokonto und verschärft die Konditionen bei der Bargeldnutzung.

Die 1822direkt bittet zur Kasse. Foto: Frankfurter Sparkasse

Bitte loggen Sie sich ein, um die Artikel zu lesen

Willkommen bei FinanzBusiness. Ein Teil unserer Inhalte ist exklusiv.

Testen Sie FinanzBusiness für 21 Tage.

Erhalten Sie jetzt ein Probeabonnement.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

(147 € inkl. MwSt)

Jetzt abonnieren.

Möchten Sie ein Probeabonnement mit mehreren Lizenzen für Ihr Unternehmen?

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten. Unser Vertrieb freut sich auf Ihre Anfrage.

Mehr dazu