FinanzBusiness

Sparkasse Vorderpfalz lagert Prozesse an DSGF aus

Die Deutsche Servicegesellschaft für Finanzdienstleister aus der Sparkassen-Welt hat in Ludwigshafen ihren achten Standort für das Modell DSGF.regio eingerichtet.

Das Team rund um das Projekt DSGF.regio bei der Sparkasse Vorderpfalz (von links): 1. Reihe: Oliver Kolb (Vorstand, Sparkasse), Norbert Baumgärtner (Geschäftsführer, DSGF), Thomas Traue (Vorstandschef, Sparkasse), 2. Reihe: Udo Brönner (Geschäftsführer, DSGF), Ulli Sauer (Vorstand, Sparkasse), Volker Kurth (Geschäftsführer, DSGF), 3. Reihe: Achchuthan Selvarajah (Projektmanager, DSGF), Michael Deuschel (Projektleiter, Sparkasse). | Foto: DSGF

Die Sparkasse Vorderpfalz in Ludwighafen hat zum 1. Juli drei Bereiche an die Deutsche Servicegesellschaft für Finanzdienstleister (DSGF) ausgelagert und sich dabei für das Modell DSGF.regio entschieden.

Für die betroffenen 112 Mitarbeiter aus den Bereichen Marktfolge Aktiv, Marktfolge Passiv und Digitalisierung ändert sich damit relativ wenig: Sie bleiben in Ludwigshafen und meist auch an ihren gewohnten Arbeitsplätzen. Auch die Arbeitsverträge bleiben gleich, sogar in Personalfragen wenden sie sich wie bisher an ihre Sparkasse.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

VR-Bank Salzungen Schmalkalden: Die Fusion kann kommen

Für den Vorstandsvorsitzenden mag juristisch noch nicht alles ausgestanden sein, das Institut selbst vollzieht trotzdem den nächsten Schritt: nach Hessen. Der Zusammenschluss mit der Raffeisenbank Borken greift rückwirkend zum 1. Januar. 

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob