FinanzBusiness

EZB will bei der Geldpolitik erst einmal die Füße still halten

Bereits vor der nächsten geldpolitischen Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) deuten sich keine weitreichenden Beschlüsse an.

EZB-Präsidentin Christine Lagarde | Foto: picture alliance / AP Photo

Bereits eine Woche vor der geldpolitischen Sitzung hat EZB-Präsidentin Christine Lagarde angedeutet, dass keine weitreichenden geldpolitischen Beschlüsse zu erwarten sind.

Die Kreditwirtschaft wird das mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen. Einerseits ist damit ein noch tieferes Abrutschen des Einlagenzinses, der derzeit bei minus 0,5 Prozent liegt, in den negativen Bereich nicht zu erwarten.

Ebensowenig, dass die EZB wiederum Bazooka auspackt. Was im Notenbanker-Jargon dafür steht, die Geldpolitik, etwas auch durch eine Erhöhung von Anleihenkäufen, weiter zu lockern.

Andererseits stehen auch keinerlei Signale an, dass sich die ultralockere Zinspolitik, die die Banken auf der Ertragsseite belastet, dem baldigen Ende zuneigt, was ob der Corona-Pandemie aber auch niemand erwartet hat.

Wir haben so viel getan, dass wir etwas Zeit haben, die Wirtschaftsdaten sorgfältig zu bewerten.

Christine Lagarde, EZB-Präsident in einem Interview mit der Financial Times

"Wir haben so viel getan, dass wir etwas Zeit haben, die Wirtschaftsdaten sorgfältig zu bewerten", sagte Lagarde der britischen Zeitung "Financial Times" (Mittwochausgabe).

Mehr von FinanzBusiness

Die spannendsten Personalwechsel im Mai 2022

Mehrere Fintechs planen einen massiven Stellenabbau - und Stühle werden auch bei den klassischen Banken gerückt: Der Vorstand einer großen Bausparkasse stellt sich neu auf, der BVR setzt auf Sparkassen-Know-how und die LBBW erhöht ihren Frauenanteil.

SEB verstärkt die deutsche Führungsmannschaft

Thilo Zimmermann übernimmt die Leitung der Bereiche Investmentbanking und Private Wealth Management & Family Office für die DACH-Region bei SEB in Deutschland. Bislang führt der Deutschland-CEO die Abteilungen kommissarisch.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen