FinanzBusiness

Baader Bank lässt nach erstem Quartal Prognose für Gesamtjahr unverändert

Bank sieht Wachstum im Market Making. Markt-, Umsatz- und Ergebnisentwicklungen des ersten Quartals 2020 können indes nicht auf Gesamtjahr umgelegt werden.

Foyer der Baader Bank in Unterschleißheim bei München | Foto: Picture-Alliance

Die Baader Bank AG hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Quartal 2020 ein Ergebnis vor Steuern von 10,7 Mio. Euro erzielt nach 330.000 Euro im Vorjahresquartal.

Die Bank begründete dies am Donnerstag in einer Mitteilung damit, dass der Ergebnisbeitrag der Baader Bank AG und der Ergebnisbeitrag der schweizerischen Baader Helvea Gruppe, über den Erwartungen gelegen habe. Die Beiträge der Tochtergesellschaften Baader & Heins Capital Management AG sowie des Windparks in Kroatien seien plangemäß.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank wird beim Klimaschutz konkreter

Das Institut hat Zwischenziele für das Jahr 2030 in puncto CO2-Reduktion vorgelegt und sein neues ESG-Rahmenwerk in Kraft gesetzt. Unternehmen will man auf dem Pfad zu mehr Nachhaltigkeit begleiten. Wer zur Transformation nicht bereit ist, werde es in Zukunft mit der Bank schwer haben.

Lesen Sie auch

Mehr dazu