FinanzBusiness

Robert Tursi wird Chief Financial Officer bei der Fondsdepot Bank

Die Fondsdepot Bank hat einen erfahrenen CFO gefunden. Der 48-jährige Tursi hat bereits fünf Jahre Erfahrung in dem Aufgabenbereich bei der Consorsbank gesammelt.

Robert Tursi, CFO Fondsdepot Bank | Foto: Fondsdepot Bank

Die Fondsdepot Bank besetzt die Position des CFO mit dem 48-jährige Robert Tursi nach. Tursi hat von 2013 bis 2018 bei der damaligen Consors AG (heute Consorsbank) bereits den Finanzbereich als CFO verantwortet. Vor seinem Wechsel zur Fondsdepot Bank war er knapp ein Jahr bei der Teambank in Nürnberg als Bereichsleiter Finanzen und von Januar 2020 bis 2021 als kaufmännischer Leiter bei einem mittelständischen Unternehmen in Nürnberg tätig.

In der neuen Position wird Tursi das Financial Accounting & Taxes, Financial Controlling und Regulatory Reporting verantworten. Wie die Fondsdepot Bank FinanzBusiness bestätigt, wird Tursi zum 1. Juli CFO mit allen Aufgaben. Sechs Monate später ist vorgesehen, dass er als CFO Mitglied im Kreis der erweiterten Geschäftsleitung wird.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Betongold und Emotionen: Das schwierige Geschäft von Wertfaktor

Der Teilverkauf von Immobilien ist ein neues Geschäftsmodell und kein einfaches. Darauf reagiert ein Anbieter jetzt mit einem Kundenbeirat. Aber das Geschäft wächst - das Hamburger Startup Wertfaktor konnte eine weitere Volksbank als Partner gewinnen. FinanzBusiness hörte sich um.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob