FinanzBusiness

Stefanie Salata verlässt die Volksbank Lüneburger Heide

Nach drei Jahren im Vorstand scheidet die 55-Jährige aus - auf eigenen Wunsch, erklärt das Institut. Ihre Position wird nicht nachbesetzt.

Bei der Vertreterversammlung Mitte Mai waren sie noch zu dritt, nach dem Abschied von Stefanie Salata führen die Vorstände Gerd-Ulrich Cohrs (rechts) und Ulrich Stock das Institut nun allein. | Foto: Volksbank Lüneburger Heide

Bei der Vertreterversammlung Mitte Mai war Stefanie Salata noch im Amt, sprach über Erfolge und Pläne – gut zwei Wochen später ist davon keine Rede mehr: Salata hat den Vorstand der Volksbank Lüneburger Heide laut Mitteilung des Instituts auf eigenen Wunsch verlassen, "um einen neuen beruflichen Weg aufzunehmen". Der Schritt sei geplant gewesen, heißt es.

Vorstand wird verkleinert

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

LBBW übernimmt die Berlin Hyp

Nachdem im Dezember bereits aus Finanzkreisen zu hören war, dass die Landesbank den Zuschlag zum Kauf des Immobilienfinanzierers erhalten hat, besteht nun Gewissheit. Über finanzielle Details schweigen die Vertragspartner allerdings.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Finanzjob