FinanzBusiness

Olaf Klose wird Vorstand bei der Stadt- und Kreissparkasse Leipzig

Der ehemalige Genossenschaftsbanker war mit seinem vorherigen Arbeitgeber im Streit auseinandergegangen. Bei der Stadt- und Kreissparkasse Leipzig wird er ein neu geschaffenes Ressort verantworten. Das Institut hat seinen Vorstand verkleinert.

Olaf Klose wird ab 2021 Vorstandsmitglied für das Ressort Privat- und S-Firmenkunden und Treasury der Stadt- und Kreissparkasse Leipzig | Foto: Rainer Justen

Im Sommer hatte Olaf Klose die Apo Bank im Streit verlassen, nun hat er einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Verwaltungsrat der Stadt- und Kreissparkasse Leipzig bestellte den 51-Jährigen zum neuen Vorstandsmitglied für das Ressort Privat- und S-Firmenkunden und Treasury.

Dieses Ressort wurde neu geschaffen, zuvor waren Privat- und Firmenkundengeschäft getrennt verantwortet worden. Im Januar verließ Firmenkundenvorstand Andreas Koch das Institut in Richtung Potsdam. Der bisherige Privatkundenvorstand Heinrich Brendel konnte das Ressort aufgrund mangelnder Erfahrung nicht übernehmen. Er verließ das Institut Ende September.

Stadt- und Kreissparkasse Leipzig wird ihren Vorstand verkleinern 

Nun hat die Bank in Klose jemanden gefunden, der beide Ressorts verantworten kann, davon ist der Vorstandsvorsitzende Harald Landenfeld überzeugt:

Insbesondere in der Vernetzung der Vertriebswege und der systematischen Geschäftsentwicklung hat er herausragende Stärken.

Harald Landenfeld, Vorstandsvorsitzender der Stadt- und Kreissparkasse Leipzig

"Olaf Klose verfügt über eine ausgeprägte Expertise und langjährige Erfahrungen in der Steuerung aller Bereiche des Privat- und Firmenkundensegments. Insbesondere in der Vernetzung der Vertriebswege und der systematischen Geschäftsentwicklung hat er herausragende Stärken. Ich freue mich, dass wir ihn für diese Position gewinnen konnten."

Außerdem gehört noch Andreas Nüdling dem Vorstand an. Er verantwortet den Bereich Finanzen, Risikocontrolling und Betrieb.

Das sächsische Institut hat eine Bilanzsumme von über neun Milliarden Euro, beschäftigt rund 1600 Angestellte und betreut rund 600.000 Privat- und Firmenkunden.

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob