Finnest aus Österreich drängt mit Genussscheinen auf deutschen Markt

CEO Günther Lindenlaub erläutert im Gespräch mit FinanzBusiness warum für sein Unternehmen die in Verruf geratene Wertpapierform heute aktueller ist denn je.
Günther Lindenlaub, CEO und Gründer von Finnest | Foto: Finnest GmbH
Günther Lindenlaub, CEO und Gründer von Finnest | Foto: Finnest GmbH

Der österreichische Finanzdienstleister Finnest will den Markt für Genussrecht wiederbeleben. Die Crowdinvesting Plattform für Privatanleger aus Wien hat auch schon einen ersten Emittenten gefunden: Den Kran- und Schwerlastlogistiker Hüffermann aus Baden-Württemberg.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch