FinanzBusiness

Merkur Privatbank steigert Ergebnis trotz höherer Risikovorsorge

Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit legt zum Vorjahreszeitraum um 49,1 Prozent zu.

Marcus Lingel | Foto: Merkur Privatbank

Die Merkur Privatbank hat im abgelaufenen dritten Quartal ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit legte im September-Quartal zum Vorjahreszeitraum um 49,1 Prozent zu und belief sich auf 11,8 Mio. Euro.

Die in München ansässige inhabergeführte und börsennotierte Bank hat eigenen Angaben zufolge die gute Ertragslage dazu genutzt, sich frühzeitig gegen eventuelle künftige Risiken im Kontext der Corona-Krise abzusichern. So wurde die Risikovorsorge ein weiteres Mal auf aktuell 5,1 Mio. Euro erhöht, im Vorjahr lag sie bei 880.000 Euro. Hinzu kommen 2,8 Mio. Euro als Sonderposten für allgemeine Bankrisiken, hieß es.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob