FinanzBusiness

Erste Schritte zur Volksbank Mittlerer Neckar sind gemacht

Die Vertreter der Volksbank Esslingen sowie die Mitglieder der Berkheimer Bank stimmten der Fusion mit großer Mehrheit zu. Ein Votum steht noch aus.

Die Volksbank-Vorstände (stehend v. l.) Markus Schaaf, Heinz Fohrer (beide Volksbank Esslingen), Eberhard Gras, Martin Winkler (beide Volksbank Kirchheim-Nürtingen) und die Aufsichtsratsvorsitzenden (sitzend, v. l.) Dieter Roos (Volksbank Esslingen) und Susanne Ertle-Straub (Volksbank Kirchheim-Nürtingen) bei der Unterschrift der Absichtserklärung am 18. November 2019. | Foto: Volksbank Esslingen

Die ersten Schritte zur Fusion gleich dreier Volksbanken zur Volksbank Mittlerer Neckar sind gemacht. Die Vertreter zweier beteiligter Institute stimmten dem Vorhaben zu. Dies teilte die Volksbank Esslingen auf ihrer Homepage mit.

Deren Vertreter haben in einem schriftlichen Verfahren mit 96,0 Prozent für die geplante Fusion gestimmt. Diese fand wegen der Corona-Pandemie in einem schriftlichen Verfahren statt. Die Wahlbeteiligung lag den Angaben zufolge bei 71,3 Prozent.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB plant Neugestaltung der Euro-Banknoten bis 2024

Aus Sicht der Zentralbank mangelt es der Währung nach wie vor an Akzeptanz - ein neues, weniger nüchternes Design soll helfen, diese Lücke zu schließen. Die EZB befragt Forscher, Praktiker und Bürger dazu nach ihrer Meinung.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob