FinanzBusiness

Volksbank Bühl führt Negativzinsen für etwa 500 Kunden ein

Ab 1. Oktober müssen auch - allerdings recht vermögende - Privatkunden bei der Bank Gebühren fürs Geldparken bezahlen. Bisher galt das nur für Firmenkunden.

Vorstandschef Claus Preiss bei der Vertreterversammlung der Volksbank Bühl. | Foto: Volksbank Bühl

Die Volksbank Bühl eG im Westen Baden-Württembergs führt zum 1. Oktober Negativzinsen für Privatkunden ein. Das hat die Bank auf ihrer Vertreterversammlung beschlossen, wie sie am Donnerstag (20. August) mitteilte.

Das Verwahrentgelt wird je nach Kontentyp 0,35 bis 0,45 Prozent betragen, wie die Volksbank auf Anfrage von FinanzBusiness bestätigte. Die Freigrenzen werden jedoch recht großzügig bemessen sein, sodass nur 500 der insgesamt 61.000 Kunden betroffen sind.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Altersvorsorge-Fintech Vantik gibt auf

Im Mai musste Vantik Insolvenz anmelden, hoffte aber immer noch auf einen neuen Investor – erfolglos. Den 20.000 Kunden rät das Fintech jetzt, zu Evergreen und Vivid Money zu wechseln.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen