FinanzBusiness

Sparkasse Saarbrücken steigert fast alles - außer den Überschuss

Den Jahresüberschuss lässt die Sparkasse im Vergleich zum Vorjahr gleich, die Personalkosten sinken.

Der Vorstand der Sparkasse Saarbrücken: (v. l.) Uwe Johmann, Uwe Kuntz, Hans-Werner Sander und Frank Saar. | Foto: Sparkasse Saarbrücken

Die Sparkasse Saarbrücken hat ihr Geschäftsergebnis 2019 erstmals nur als Pressemitteilung verschickt. Wegen der Corona-Pandemie habe man sich entschlossen, "auf die bewährte Form einer Pressekonferenz" zu verzichten, hieß es.

Man blicke auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr zurück, in dem man die Position als führende Bank in der Region weiter habe ausbauen können. Man biete unverändert die höchste Erreichbarkeit in der Region - dieses Versorgungskonzept habe sich bewährt.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Moss holt sich frisches Geld

Das Berliner Fintech bekommt 75 Mio. Euro für die weitere Expansion. Als neuen Investor konnte das Unternehmen Tiger Global gewinnen.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Finanzjob