FinanzBusiness

Kreissparkasse Northeim verschlankt ihre Führungsspitze

Der auslaufende Vertrag von Vorstand Axel Bensemann wird nicht verlängert, Ute Assmann und Bernd Sommer bleiben.

Symbolbild Kreissparkasse | Foto: picture-alliance Daniel Bockwoldt

Die Kreissparkasse Northeim (KSN) verschlankt ihren Vorstand von drei auf zwei Personen. Ab Februar 2021 wird die KSN von Ute Assmann und Bernd Sommer geleitet, teilte die KSN in einer Pressemitteilung mit. Vorstandsmitglied Axel Bensemann werde nach dem regulären Auslaufen seines Dienstvertrages zu diesem Zeitpunkt die Sparkasse verlassen.

„Die tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen durch die Digitalisierung, weiter steigende regulative Anforderungen und vor allem das anhaltende Niedrigzinsniveau führen auch bei einer ertrags- und eigenkapitalstarken Sparkasse wie der KSN zu einem steigenden Ergebnis- und Kostendruck“, erklärte die Vorsitzende des Verwaltungsrates der KSN, Landrätin Astrid Klinkert-Kittel.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

LBBW übernimmt die Berlin Hyp

Nachdem im Dezember bereits aus Finanzkreisen zu hören war, dass die Landesbank den Zuschlag zum Kauf des Immobilienfinanzierers erhalten hat, besteht nun Gewissheit. Über finanzielle Details schweigen die Vertragspartner allerdings.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Finanzjob