FinanzBusiness

DWP Bank entwickelt Analyse-Tool für Depotkundendaten

Nach einer IT-Panne im März geht es für den Wertpapier-Dienstleister auch darum, Kundenvertrauen zurück zu gewinnen.

Firmenschild der DWP Bank | Foto: DWP Bank

Mit dem "Wertpapier-Cockpit" will die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) ihren Kunden ab Ende 2020 ein neues Produkt zur Vertriebsunterstützung bieten. Die Software wertet vorhandene Daten systematisch aus, um sie beispielsweise für einen gezielteren Produktvertrieb oder eine verbesserte Kampagnenplanung zu nutzen.

Die den Kundeninstituten vorliegenden Depotkundendaten werden systematisch ausgewertet, z. B. hinsichtlich Useraktivität oder Depotgröße.

Sprecherin der DWP Bank

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Betongold und Emotionen: Das schwierige Geschäft von Wertfaktor

Der Teilverkauf von Immobilien ist ein neues Geschäftsmodell und kein einfaches. Darauf reagiert ein Anbieter jetzt mit einem Kundenbeirat. Aber das Geschäft wächst - das Hamburger Startup Wertfaktor konnte eine weitere Volksbank als Partner gewinnen. FinanzBusiness hörte sich um.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob