FinanzBusiness

Corona nimmt den Menschen etwas die Scheu vor dem Digitalbanking - Studie

Ein knappes Fünftel der Bürger lehnt Bankgeschäfte im Internet aus Sorge vor Betrug und Datenschutz ab. Der Genossenschaftsverband setzt auf Aufklärung im persönlichen Gespräch. Und: Die Pandemie lässt Bankkunden umdenken.

Onlinebanking wird beliebter. | Foto: picture alliance/Bildagentur-online

18 Prozent der Deutschen lehnen es nach wie vor ab, Bankgeschäfte digital abzuwickeln. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Marktforschungsunternehmen YouGov im Auftrag des Genossenschaftsverbandes durchgeführt hat.

Vor allem in der Altersgruppe der über 45-Jährigen herrscht laut der Mitte April durchgeführten repräsentativen Umfrage unter 2031 Personen die Angst vor, sie könnten bei digitalen Bankgeschäften betrogen werden. 60 Prozent der Kunden gaben dies als Grund dafür an, Onlinebanking abzulehnen.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen