FinanzBusiness

Privatbank Metzler sieht sich als Solitär gut aufgestellt

Vorstandsmitglied Emmerich Müller erklärt im Interview mit der Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, wie Metzler durch die Krise kommen will.

Emmerich Müller, persönlich haftender Gesellschafter bei Metzler. | Foto: Bankhaus Metzler

Die Folgen der Corona-Krise treffen auch spezialisierte Finanzinstitute wie das Frankfurter Bankhaus Metzler. Weil sich die Privatbanker aber aus manchen Geschäftsbereichen, in denen sich jetzt Risiken aufbauen, heraushalten, ist Vorstand Emmerich Müller zuversichtlich, gut durch die Krise zu kommen, wie er in einem Interview mit der Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen sagte.

So hat man sich bei Metzler unter anderem auf die Verwaltung größerer Vermögen spezialisiert, das Einlagen- und Kreditgeschäft habe dagegen schon immer eine untergeordnete Rolle gespielt. "Gott sei Dank", wie Müller sagt, obwohl die Niedrigzinsen auch für "unsere Geschäftsaktivitäten insbesondere im Asset Management nicht gerade förderlich" seien.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank gibt ein grünes Versprechen

Das Institut will in den kommenden drei Jahrzehnten "Net Zero" werden und ihr Portfolio grundlegend umbauen: Bereits bis 2025 soll sich das nachhaltige Geschäftsvolumen verdreifachen - auf dann 300 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob