FinanzBusiness

Corona-Krise lässt Kundenportal der NBank aufgrund von Flut an Hilfsanträgen zusammenbrechen

Anträge für die Niedersachsen-Soforthilfe Corona auch über Mail möglich

Foto: picture alliance

MÜNCHEN - Die „Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank hat wegen der Überlastung der Server infolge der hohen Nachfrage für die beiden Hilfsprogramme Niedersachsen-Soforthilfe Corona und Niedersachsen-Liquiditätskredit am Freitag einen zweiten Zugang frei geschaltet. Darüber können Anträge an die NBank geleitet werden. Die notwendigen Zugangsdaten werden über die Medienkanäle der NBank veröffentlicht.

Für die Bearbeitung der registrierten Anträge hat die NBank alle verfügbaren Kapazitäten eigener Mitarbeiter zusammengezogen. Zudem haben einige Institutionen im Vorfeld personelle Hilfe angeboten. Dies hat die Bank dankend angenommen. Es laufen Anleitungskurse, damit die Anträge kurzfristig bearbeitet werden können. Erste Bewilligungen sind schon erfolgt, womit erste Geldzahlungen im Laufe des Tages erfolgen dürften.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

"Das Modell der Universalbank steht unter Druck", sagt Max Flötotto

Zwar fanden die Berater von McKinsey heraus, dass die Banken bislang gut durch die Covid-19-Pandemie gekommen sind, gleichwohl an Profitabilität eingebüßt haben. FinanzBusiness fragte bei Max Flötotto, Senior Partner und Leiter der deutschen Banking Practice der Beratungsgesellschaft nach.

Wirtschaftsprüfer verlangen hohe Rückstellungen der Banken

Nach dem BGH-Urteil zu Kontogebühren und den Entscheidungen von Gerichten zu Prämiensparverträgen fordert das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) die Institute auf, in ihren Bilanzen mögliche Rückforderungen der Kunden zu berücksichtigen.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Finanzjob