FinanzBusiness

Sustainability

Wenn Banken Umweltwetten anbieten

Die Hypovereinsbank verbindet erstmals Derivate mit ESG-Zielen. Konkret geht es um den FX-Bereich, dessen Auszahlung von Wechselkursen abhängt. Als erstes Unternehmen macht Matsen Chemie aus Hamburg mit.

L-Bank setzt Anreiz für Klima-Bilanzen

Die Förderbank verspricht Handwerkern einen Nachhaltigkeitsbonus, wenn diese ihre CO2-Bilanz offenlegen. Für die Berechnung der eigenen Klimabilanz können Unternehmen auf ein Tool des Baden-Württembergischen Handwerkstags zurückgreifen.

Kirchenbank macht Druck beim "S" in ESG

Die Vorstände der Evangelischen Bank haben sich in einem Brief an die Mitglieder der EU-Komission gewandt. Ihr Anliegen: Eine klare Positionierung zur Sozialen Taxonomie.

Fino gründet Joint Venture für ESG-Datenmanagement

Gemeinsam mit dem Technologiedienstleister PPA und dem auf ESG-Software spezialisierten Anbieter Envoria hat das Kasseler Fintech das Gemeinschaftsunternehmen OpenESG gegründet. Damit soll das Erheben von relevanten Daten vereinfacht werden - mit bis zu 80 Prozent weniger Aufwand.

Genossenschaftsbanken führen ab Oktober Bankkarten aus neuem Material ein

Um die Herstellung von Bankkarten nachhaltiger zu machen, führen die Volks- und Raiffeisenbanken ab Oktober schrittweise Karten aus recyceltem PVC ein. Auch andere Materialien werden derzeit in Betracht gezogen - darunter so genanntes Ozeanplastik. Die Sparda Bank Berlin nutzt dieses bereits bei einem Teil der Karten.

Schwierigere Zeiten für Greenwashing

Die Nachhaltigkeitsregulierung wird mehr, auch müssen Banken sorgfältiger dokumentieren. Und werden beispielsweise die angeblich ESG-konformen Eigenschaften nicht eingehalten, drohen im Finanzsektor auch strafrechtliche Folgen.

1 - 25 von 184

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen