FinanzBusiness

Sopra Steria lässt Dokumente künftig von einer KI auslesen

Künstliche Intelligenz gilt längst als Super-Technologie, kommt in Banken aber kaum zum Einsatz: Aus Sicht von Sopra Steria fehlt es dafür schlicht noch Tools - etwa zur Digitalisierung von Dokumenten. Mit Textify soll sich das ändern.

Foto: Screenshot/ Sparkassen Innovation Days

Eine Bank braucht 43 Tage, um für Firmenkunden ein Konto zu eröffnen? Julia Schneider, Managerin Banking und Anti-Financial-Crime-Spezialistin bei Sopra Steria, wirkt noch immer verblüfft. So habe sie es in einem Projekt erlebt, berichtete sie bei den vom Sparkassen Innovation Hub ausgerichteten Innovation Days.

"Das ist wahnsinnig lang für ein absolutes Standardprodukt", betonte sie. Damit sei das Kreditinstitut "nicht mehr wettbewerbsfähig".

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob