FinanzBusiness

NordLB bereitet sich mit millionenschwerer Risikovorsorge auf Ausfälle in der Flugzeugfinanzierung vor

Die NordLB legt mehr 400 Mio. Euro für Kreditrisiken zurück. Ein Großteil dieser Rücklagen soll für Ausfälle in der Flugzeugfinanzierungen vorsorgen. Mit dem Abbau des Schiffsportfolios kommt die Bank gut voran.

Thomas Bürkle, Vorstandsvorsitzender der Norddeutschen Landesbank NordLB | Foto: picture alliance/dpa | Christophe Gateau

Die NordLB legt 426 Mio. Euro auf die hohe Kante. Rund 90 Prozent dieser Risikovorsorge sind ein vorsorglicher Corona-Aufschlag, teilt die Bank auf der Jahrespressekonferenz mit.

Ein Großteil dieses Risikoaufschlags ist auf die Flugzeugfinanzierung fokussiert, die unter besonderer Beobachtung steht.

Thomas Bürkle, Vorstandsvorsitzender der NordLB

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Altersvorsorge-Fintech Vantik gibt auf

Im Mai musste Vantik Insolvenz anmelden, hoffte aber immer noch auf einen neuen Investor – erfolglos. Den 20.000 Kunden rät das Fintech jetzt, zu Evergreen und Vivid Money zu wechseln.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen