Brüssel will Kleinanleger besser schützen - Finanzindustrie warnt vor unabsehbaren Folgen

Die Europäische Kommission hat die Transparenzvorschriften des Finanzsektors für private Anlagen erheblich verschärft. Interessenverbände befürchten ”sehr große unbeabsichtigte Folgen”.
EU-Finanzkommissarin Maired McGuiness und EU-Kommissionsvize Valdis Dombrovskis | Foto: picture alliance / EPA | JULIEN WARNAND
EU-Finanzkommissarin Maired McGuiness und EU-Kommissionsvize Valdis Dombrovskis | Foto: picture alliance / EPA | JULIEN WARNAND
Peter Thomsen

Es muss mehr Transparenz, Zugänglichkeit und - letztendlich - weniger Möglichkeiten geben, Provisionen und versteckte Gebühren aus den Anlagen von Privatkunden zu ziehen. 

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
!
!
Muss mindestens 6 Zeichen enthalten
!
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
!
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

!
Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch

Commerzbank-Vorstandschef Manfred Knof | Foto: Commerzbank AG

Comeback für die Commerzbank