FinanzBusiness

Europäische Finanzaufsicht kritisiert BaFin und DPR scharf für Versagen bei der Wirecard-Prüfung

Starke Worte von der ESMA: Im Wirecard-Untersuchungsausschuss ging der Leiter der Abteilung Investoren und Emittenten hart mit den Versäumnissen von BaFin und DPR ins Gericht - und skizziert einen Teufelkreis mangelnder Prüfkompetenz, der längst abgeschafft sein könnte.

Untersuchung im Fall Wirecard (Symbolbild) | Foto: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig / Eibner-Pressefoto

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) sieht erhebliche Lücken im System der deutschen Finanzaufsicht. Dazu äußerte sich Evert van Walsum, Leiter der Abteilung Investoren und Emittenten bei der EU-Behörde, während der Sitzung des Wirecard-Untersuchungsausschusses am Donnerstag.

"Wir haben Defizite in den Abläufen sowie Leistungsmängel und rechtliche Hindernisse für ein wirksames Funktionieren identifiziert", sagte van Walsum. Die EU-Vorgaben für eine schlagkräftige Aufsicht von Finanzfirmen seien ein Deutschland nur unzureichend umgesetzt.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob