FinanzBusiness

Lagarde stellt flexiblere Handhabe des Inflationsziels in Aussicht

Die EZB-Chefin gibt in einer Rede Einblick in die aktuelle Strategieüberprüfung der Notenbank.

EZB-Präsidentin Christine Lagarde | Foto: picture alliance/Xinhua

Auf der Konferenz "The ECB and its Watchers" hat Notenbank-Chefin Christine Lagarde einen kleinen Einblick in die neue strategische Ausrichtung der Europäischen Zentralbank (EZB) gegeben. Im Zuge dieses Strategiechecks könnte die EZB dazu übergehen, ihr Inflationsziel flexibler zu gestalten.

Marktbeobachter rechnen bereits mit diesem Schritt, wie ihn auch die Fed vor Kurzem gegangen ist, doch eine tatsächliche Bestätigung seitens der EZB gab es bis dato nicht.

US-Notenbank signalisiert Nullzins bis ins Jahr 2023 

"Wir müssen die Kräfte, die heute die Inflationsdynamik antreiben, gründlich analysieren und überlegen, ob und wie wir unsere Strategie als Reaktion darauf anpassen sollten", sagte Lagarde.

Wir müssen die Kräfte, die heute die Inflationsdynamik antreiben, gründlich analysieren und überlegen, ob und wie wir unsere Strategie als Reaktion darauf anpassen sollten.

Christine Lagarde, EZB-Präsidentin

Sie werde zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch keine Ergebnisse präsentieren, machte Lagarde direkt zu Beginn ihrer Rede klar. Stattdessen fokussierte sich die EZB-Chefin auf die Kernfragen, mit der sich die Notenbank bei der strategischen Neuausrichtung aktuell beschäftigt.

Inflationsziel, -maß und Instrumente auf dem Prüfstand

Bei der Startegieüberprüfung stehen sowohl das Inflationsziel, als auch der Zeithorizont im Fokus, in dem die Preisstabilität erreicht werden soll. Desweiteren steht das Maß für die Inflationsmessung auf den Prüfstand.

Laut Lagarde geht es dabei nicht darum, die Koordinaten der Inflationsmessung zu verrücken. Vielmehr solle das Konzept "zukunftssicher" sein.

Wir müssen der breiten Öffentlichkeit viel besser erklären, was wir tun und warum, und wir müssen mit Menschen sprechen, die wir normalerweise nicht erreichen.

Christine Lagarde, EZB-Präsidentin

Bei der Neuausrichtung der Notenbank spielt auch der Aspekt Transparenz eine große Rolle, sagte Lagarde: "Wir müssen der breiten Öffentlichkeit viel besser erklären, was wir tun und warum, und wir müssen mit Menschen sprechen, die wir normalerweise nicht erreichen. Dieser Imperativ muss sich kaskadenartig durch alle Elemente unserer Überprüfung ziehen." Bürger sind schon jetzt aufgerufen, sich online im Portal "Die EZB hört zu" zu Wort zu melden.

Mehr von FinanzBusiness

Greensill-Prüfung der BaFin lässt weiter Fragen offen

War die BaFin bei der Überprüfung der Greensill Bank zu langsam - und hat damit nach Wirecard zum zweiten Mal eine Pleite nicht verhindern können? Unterlagen aus dem Bundestag zeigen, wie die Aufseher vorgegangen sind - und welche blinden Flecken es in dem Fall noch gibt.

Geplante Dreier-Fusion zur "VR-Bank zwischen den Meeren" ist geplatzt

Die VR-Bank Westküste und Raiffeisenbank Handewitt schließen sich zur neuen VR-Bank zwischen den Meeren zusammen. Bis zuletzt war noch die VR-Bank Neumünster für eine mögliche Dreier-Fusion mit im Boot gewesen - dieser Plan hat sich nun in Luft aufgelöst. Die Vorstände in Neumünster zeigen sich von der Entwicklung "überrascht".

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen