FinanzBusiness

IW kritisiert Eigenkapitalanforderungen durch Basel IV

Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) kommt zum Schluss, dass Banken ihre Kapitalanforderungen aufgrund neuer Regulierungen durch Basel IV in Deutschland um 38 Prozent erhöhen müssen, EU-weit um durchschnittlich 26 Prozent.

Michael Hüther, Direktor des IW Foto: Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW)

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) kritisiert die Eigenkapitalanforderungen durch Basel IV. Die Reform sollte nicht nur aufgeschoben, sondern grundsätzlich überdacht werden, fordert das IW in einer neuen Studie.

Eigenkapitalanforderungen erhöhen sich um 38 Prozent

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu