FinanzBusiness

Musterklage im Wirecard-Skandal richtet sich nun auch gegen EY und Vorstände

Im Kampf um Schadenersatz für geprellte Wirecard-Anleger nimmt eine Klägerkanzlei nun auch die Wirtschaftsprüfer von EY sowie (Ex-)Vorstände ins Visier. Sie zielt auf die "tiefen Taschen" der Prüfer.

Rechtsanwalt Andreas Tilp. Foto: picture alliance/Swen Pförtner/dpa

Bitte loggen Sie sich ein, um die Artikel zu lesen

Willkommen bei FinanzBusiness. Ein Teil unserer Inhalte ist exklusiv.

Testen Sie FinanzBusiness für 21 Tage.

Erhalten Sie jetzt ein Probeabonnement.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

(147 € inkl. MwSt)

Jetzt abonnieren.

Möchten Sie ein Probeabonnement mit mehreren Lizenzen für Ihr Unternehmen?

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten. Unser Vertrieb freut sich auf Ihre Anfrage.

Mehr dazu