FinanzBusiness

Bundesregierung beschließt neue Corona-Hilfen für den Mittelstand

100-prozentige Haftungsfreistellung und Verlängerung der Laufzeiten für finanziell stabile Unternehmen möglich

Symbolbild | Foto: picture alliance / Sven Simon

Die Bundesregierung hat in der Corona-Krise zusätzliche Hilfen für Unternehmen beschlossen. Mit einem neuen Kreditprogramm sollen vor allem mittelständische Firmen einfacher mit Liquidität versorgt werden.

Durch die 100-prozentige Haftungsfreistellung und den Verzicht auf eine übliche Risikoprüfung wird sichergestellt, dass diejenigen Unternehmen, die nur durch die Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind, rasch einen Kredit bekommen. Wir rechnen mit sehr vielen Anträgen und werden zusammen mit den Banken und Sparkassen alles dafür tun, die technischen Voraussetzungen für eine schnelle Auszahlung zu schaffen.

Dr. Günther Bräunig, KfW-Vorstandsvorsitzender

Über ein entsprechendes Programm war in den vergangenen Tagen bereits spekuliert worden. Das nun tatsächlich beschlossene Programm ermöglicht so genannte Sofortkredite ohne umfassende Risikoprüfung.

Mehr von FinanzBusiness

Wechsel im Vorstand der Volksbank im Bergischen Land

Vor 50 Jahren begann die Karriere von Lutz Uwe Magney im Lager der genossenschaftlichen Banken. Ende des Monats geht der inzwischen zum Vorstand aufgestiegene in den Ruhestand. Der Nachfolger ist ein Eigengewächs des Instituts.

Adrienne Gormley verlässt N26

Nach einem knappen Jahr verlässt die Managerin das Berliner Fintech wieder. Dort soll nun Finanzchef Jan Kemper auch ihre Aufgaben als Chief Operating Officer übernehmen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob