FinanzBusiness

Regulierung

Scholz' Cum-Ex-Lücke bleibt erst mal bestehen

Die Opposition im Bundestag ist mit Vorstößen gegen die Verjährung von Cum-Ex-Geschäften gescheitert. Der Finanzminister will jetzt selbst richten, was er bei der Einführung des Zweiten Corona-Steuerhilfegesetzes verschlimmbessert hatte.

Verdi klagt gegen Wirecard-Insolvenzverwalter

Der Wirecard-Insolvenzverwalter Michael Jaffé soll Mitarbeitern gekündigt haben, obwohl diese eigentlich einen besonderen Kündigungsschutz genossen. In einigen Fällen will die Gewerkschaft nun klagen, hat FinanzBusiness erfahren.

Zinsstreit um Sparkassen-Sparverträge bekommt neuen Dreh

Bundesweit klagen Verbraucherschützer wegen der Zinsberechnung in alten Sparverträgen gegen Sparkassen. Nun hat die Verbraucherzentrale Brandenburg einen neuen Druckpunkt gefunden. Diesmal geht es gegen den Ostdeutschen Sparkassenverband.

KfW IPEX-Bank hat Wirecard-Kredit verkauft

Auch nachdem die Vorwürfe gegen Wirecard längst bekannt waren, lieh die KfW IPEX-Bank dem Konzern noch weiter Geld. Mittlerweile hat sie den faulen Kredit aber los geschlagen.

IW kritisiert Eigenkapitalanforderungen durch Basel IV

Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) kommt zum Schluss, dass Banken ihre Kapitalanforderungen aufgrund neuer Regulierungen durch Basel IV in Deutschland um 38 Prozent erhöhen müssen, EU-weit um durchschnittlich 26 Prozent.

Scholz will Kritiker in BaFin-Reform einbinden

Bundesfinanzminister Olaf Scholz sucht offenbar eine breite Allianz, um den Umbau der Finanzaufsicht nach dem Wirecard-Skandal voranzutreiben. Dazu hat er bereits Berater geholt und will auch die Branche einbinden.