FinanzBusiness

Regulierung

So funktionierte die Cum-Ex-Industrie

Im Bonner Cum-Ex-Prozess schildert der Kronzeuge, wie Investmentbanker, Anwälte und Depotbanken bei den Cum-Ex-Geschäften gemeinsame Sache machten – sich aber auch gegenseitig ausbooteten. Der Anwalt selbst sieht sich nun mit erheblichen Regressforderungen konfrontiert.

Aus dem Facebook-Projekt Libra wird Diem

Gerüchte um die Neuausrichtung des Libra-Projekts gab es schon in der vergangenen Woche. Nun gibt die Schweizer Gesellschaft hinter der Digitalwährung bekannt: Libra benennt sich um in "Diem" - zudem ändert sich erneut das Konzept.

EZB behält Negativzinsen im Blick

Wie aus Dokumenten des Deutschen Bundestages hervorgeht, beäugt die EZB recht engmaschig die Entwicklung des Negativzinsumfelds. Doch Chef-Aufseher Andrea Enria sieht auch andere Gründe für die schwindende Rentabilität von Banken.

Euro-Krisenfonds bekommt neue Aufgaben

Eurofinanzminister haben sich auf einen Kompromiss geeinigt, der dem Fonds vor allem neue Aufgaben in der Abwicklung von Banken zuweist. Wichtiger Schritt zur Vollendung der Bankenunion.

EZB drängt Banken zu mehr Klimaschutz

Dass Banken Umweltfragen schleifen lassen, will die EZB will nicht länger hinnehmen. Im kommenden Jahr setzt sie das Thema prominent auf ihre Agenda - auch beim Stresstest.

Olaf Scholz lobt die EPI - und wettert gegen Libra

Auf einer Konferenz hebt der Finanzminister die Bedeutung der EPI für die Digitalisierung des Zahlungsverkehrs in Europa hevor. Die Privatwährung Libra ist ihm dagegen ein Dorn im Auge. Doch die soll schon im Januar 2021 starten - wenn auch in deutlich abgespeckter Form.

Bankhaus von der Heydt setzt auf Kryptohandel

Im kommenden Jahr will die Privatbank Familiy Offices und institutionellen Investoren den Kryptohandel leichter machen. FinanzBusiness sprach mit Philipp Doppelhammer, COO des Bankhaus von der Heydt, über die digitalen Pläne des Hauses.