Kreissparkasse Göppingen bekommt neuen Vorstandschef

Die Stelle für die Nachfolge von Hariolf Teufel war öffentlich ausgeschrieben worden, das Rennen hat aber ein Eigengewächs der Sparkasse gemacht. 
Landrat Edgar Wolff, Verwaltungsratsvorsitzender der Kreissparkasse Göppingen, gratuliert Klaus Meissner zur Wahl zum neuen Vorstandschef. Sein Vorgänger Hariolf Teufel (rechts) geht Ende 2024 in den Ruhestand. | Foto: Kreissparkasse Göppingen/Beuttenmüller
Landrat Edgar Wolff, Verwaltungsratsvorsitzender der Kreissparkasse Göppingen, gratuliert Klaus Meissner zur Wahl zum neuen Vorstandschef. Sein Vorgänger Hariolf Teufel (rechts) geht Ende 2024 in den Ruhestand. | Foto: Kreissparkasse Göppingen/Beuttenmüller

Bei der Kreissparkasse Göppingen steht ein Führungswechsel an: Hariolf Teufel, seit 2008 Vorstandsvorsitzender des schwäbischen Instituts, geht Ende dieses Jahres in den Ruhestand. Ab 2025 soll sein bisheriger Stellvertreter Klaus Meissner als Sparkassenchef folgen, das hat der Verwaltungsrat jetzt entschieden. Die Aufsichtsbehörden müssen der Personalie noch zustimmen.

Die Position sei öffentlich ausgeschrieben gewesen, so die Kreissparkasse. Gewählt wurde mit Meissner letztlich ein Eigengewächs. ”Wir haben zahlreiche hochkarätige Bewerbungen erhalten”, sagt Landrat Edgar Wolff, Verwaltungsratsvorsitzender des Instituts. Meissner habe sich in einem mehrstufigen Auswahlprozess und nach intensiver ausführlicher Beratung im Verwaltungsrat behauptet.

Meissner ist seit 34 Jahren für die Kreissparkasse Göppingen tätig. Der 51-Jährige hat 1989 seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei dem Institut begonnen und war zunächst im Privatkundengeschäft und später im Zahlungsverkehr tätig. 2006 wurde ihm die Gesamtverantwortung für den Marktbereich Geislingen und interne Abteilungen übertragen, 2008 wurde er zum stellvertretenden Mitglied des Vorstands und 2010 zum Vorstand berufen. Derzeit ist Meissner stellvertretender Vorstandsvorsitzender und zuständig unter anderem für das Privatkundengeschäft sowie das Unternehmens-, Firmen- und Gewerbekundengeschäft. 

Meissner ist in Geislingen geboren und in Bad Überkingen aufgewachsen, wo er auch heute mit seiner Frau und den drei Kindern lebt. Von 1997-99 studierte er am Lehrinstitut der Sparkassen in Bonn und machte seinen Diplom-Abschluss. 

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen