FinanzBusiness

Mondu holt Julian Kurz und Lauren Hoehlein Joseph für die Führungsebene

Das B2B-Fintech macht Julian Kurz zum Chief Commercial Officer und Lauren Hoehlein Joseph zur Personalchefin. Im Fokus steht auch eine internationale Expansion.

Julian Kurz (links) und Lauren Hoehlein Joseph | Foto: Mondu

Der Berliner B2B-Zahlungsdienstleister Mondu baut seine Führungsebene aus, wie das Fintech mitteilt. Demnach kommen Julian Kurz als Chief Commercial Officer (CCO) und Lauren Hoehlein Joseph als Chief People Officer (CPO) an Bord. Beide sollen die internationale Expansion des Teams und der Produkte von Mondu weiter voranbringen und berichten direkt an die beiden Co-CEOs, Malte Huffmann und Philipp Povel.

Die Ernennungen folgen auf die 43-Millionen-Dollar schwere Serie-A-Finanzierung, die das Unternehmen Anfang des Jahres bekannt gegeben hatte.

B2B-Fintech Mondu sammelt 43 Millionen Dollar ein

Kurz kommt von VMware, einem Anbieter für Software und Cloud-Infrastrukturen, für den er sieben Jahre lang tätig war. In seiner Rolle als Head of Enterprise für die EMEA-Region sei er für die Entwicklung des Go-to-Market-Ansatzes für große Unternehmenskunden verantwortlich gewesen, heißt es in der Mitteilung.

Davor war Kurz Partner und Managing Director bei der Boston Consulting Group in Deutschland und Schweden, mit Fokus auf Technologie- und Softwareunternehmen sowie die digitale Transformation. Er begann seine Karriere im Silicon Valley, wo er mehrere Startups gründete und Führungspositionen innehatte. Kurz hat einen MBA von der Harvard Business School und einen M.Sc. in Industrial Engineering von der Stanford University.

Nachdem ich eine großartige Zeit in der Welt der etablierten Unternehmen verbracht habe, möchte ich zu meinen unternehmerischen Wurzeln zurückkehren.

Julian Kurz, Chief Commercial Officer von Mondu

Kurz erklärt zu seinem Einstieg: „Nachdem ich eine großartige Zeit in der Welt der etablierten Unternehmen verbracht habe, möchte ich zu meinen unternehmerischen Wurzeln zurückkehren. Mein Ziel in dieser neuen Rolle ist es, mit dem Mondu-Team zusammenzuarbeiten, um einen großen Erfolg bei Kunden und Partnern in unseren Zielmärkten zu erzielen.“

In seiner Rolle als CCO wird Kurz das Commercial Team leiten, das die Bereiche Vertriebsmanagement, Customer Success, Partnermanagement sowie Strategie und Enablement umfasst. Kurz soll die Go-to-Market-Strategie von Mondu weiter entwickeln und umsetzen, während das Unternehmen seine internationale Expansion fortsetzt.

Hoehlein Joseph soll Personalmanagement aufbauen

Die neu ernannte CPO Hoehlein Joseph war bisher Vice President of People bei Grover, einem Berliner Start-up für die Vermietung von technischen Gebrauchsgegenständen. Dort habe sie die Personalfunktion von einem lokalen Support-Team zu einem globalen Unternehmen ausgebaut. In den vergangenen zehn Jahren hat sie eine breite Palette an Führungserfahrungen gesammelt, die von Managementberatung und Geschäftsentwicklung bis hin zu Organisations- und Personalstrategie reichen.

Hoehlein Joseph bringe einen ”kommerziellen Fokus” in den Personalbereich ein, nachdem sie in der Strategieabteilung bei Bain & Company und in mehreren Führungspositionen in Start-ups gearbeitet hat. Sie hat einen BA mit Auszeichnung vom Dartmouth College und einen Master in Geschichte mit Auszeichnung vom Boston College.

Die Tatsache, dass sie bereits zu einem so frühen Zeitpunkt der Unternehmensentwicklung proaktiv einen CPO eingestellt haben, spricht für sich und ermöglicht es mir, von Anfang an mit ihnen zusammenzuarbeiten, um hier ein Alleinstellungsmerkmal aufzubauen.

Lauren Hoehlein Joseph, Chief People Officer von Mondu

”Ich wollte mich einem wachstumsstarken, global ausgerichteten Unternehmen anschließen, das sich auf eine starke Kernmission stützt und sich von auf Menschen zentrierten Werten leiten lässt. Die Gründer von Mondu und das Team leben das Thema Wachstum durch Menschen wirklich vor. Die Tatsache, dass sie bereits zu einem so frühen Zeitpunkt der Unternehmensentwicklung proaktiv einen CPO eingestellt haben, spricht für sich und ermöglicht es mir, von Anfang an mit ihnen zusammenzuarbeiten, um hier ein Alleinstellungsmerkmal aufzubauen“, kommentiert sie ihre neue Aufgabe, die sie im Oktober antritt.

Hoehlein Joseph soll eine ”strukturierte, umfassende Personalfunktion” für Mondu definieren und einrichten sowie die Bereiche Talent Acquisition, Engagement und Entwicklung sowie Platform and Business Partnering verantworten.

Aktuell umfasse das Mondu-Team 120 Mitarbeiter, heißt es in der Mitteilung.

Mehr von FinanzBusiness

Erst kommt der Blackout, dann steht die Bargeldversorgung auf der Kippe

Stromausfall, Überflutung, Erdbeben: Hält die Bargeldversorgung einer Katastrophe stand? Dieser Frage geht in Potsdam ein Projekt von Geschäftsbanken, Bundesbank, Wissenschaft, Wirtschaft und Regierung nach, das jetzt auf der Zielgeraden ist. FinanzBusiness sprach mit den Verantwortlichen.

Die Kosten für die Geldwäsche-Prävention explodieren

Seit 2019 ist die Summe, die im deutschen Finanzsektor für Prävention und Bekämpfung der Finanzkriminalität ausgegeben wird, um 30 Prozent gestiegen. Die steigende kriminelle Bedrohung, immer höhere regulatorische Erwartungen sowie das steigende geopolitisches Risiko treiben die Entwicklung.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen