FinanzBusiness

Zinsbaustein bekommt neuen Co-Chef

Markus Kreuter steigt bei der Investmentplattform vom Head of Real Estate zum Geschäftsführer auf, rückt damit neben Volker Wohlfarth. Rainer Pillmayer, mit dem er das Unternehmen zuletzt leitete, scheidet nach fünf Jahren aus.

Volker Wohlfarth (l.) und Markus Kreuter. | Foto: Zinsbaustein

Volker Wohlfarth führt die Investmentplattform Zinsbaustein seit 2017 als geschäftsführender Gesellschafter und bildet im Unternehmen damit die wichtigste Konstante: Rainer Pillmayer, der Anfang neben ihn 2018 als Co-Geschäftsführer ins Managementteam aufrückte, scheidet Ende Februar aus, und Björn Jüngerkes blieb nur wenige Monate. Im Januar 2021 wurde er in die Geschäftsführung berufen, wechselte zum Halbjahr dann aber als Vorstand zu Dr. Klein Wowi, einer Tochter von Hypoport.

Björn Jüngerkes rückt in die Geschäftsführung von zinsbaustein.de ein

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Süddeutschlands größte Volksbank bekommt grünes Licht

Die Volksbanken Karlsruhe Baden-Baden und Pforzheim sowie die VR Bank Enz plus können ihre Dreierfusion wie geplant durchziehen. Der Vorstand der künftigen `Volksbank pur` wird nach Informationen von FinanzBusiness aus sechs Mitgliedern bestehen.

Die BaFin zwitschert jetzt

Auf Linkedin und auf Twitter sind die Finanzaufseher seit Kurzem vertreten. Inhaltlich geht es um Verbraucheraufklärung und darum, die Aufsichtsarbeit zu erklären - aber auch um Recruitmentzwecke.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen