FinanzBusiness

Barclays ernennt neuen Chef für das deutsche Investmentbanking

Sven Baumann übernimmt ab April die Führung des Investmentbankings in der DACH-Region. Dabei wird er eng mit der neuen Deutschlandchefin, Ingrid Hengster, zusammenarbeiten.

Sven Baumann | Foto: Barclays

Sven Baumann übernimmt ab April die Führung und strategische Steuerung des Investmentbanking-Geschäfts von Barclays in der DACH-Region, wie das britische Bankhaus mitteilte. Die Rolle hatte laut eines Sprechers zuvor Ex-Deutschlandchef Peter Kimpel inne, der im vergangenen Jahr zur Citigroup gewechselt war - von da kommt Baumann nun.

Barclays Deutschlandchef wechselt zu Citigroup in Frankfurt 

Für Citi war Baumann sieben Jahre lang tätig. Dort leitete er zuletzt das Investmentbanking in Deutschland und war für die Betreuung von Kunden in der DACH-Region verantwortlich, darunter Finanzinvestoren sowie Technologie-, Gesundheits- und Konsumgüterunternehmen.

Aufstieg bei der Deutschen Bank

Zuvor war der 52-Jährige drei Jahre lang bei der Bank of America Merrill Lynch (BofAML). Bei der US-Bank fokussierte er sich als Managing Director auf die Beratung von Private-Equity-Firmen bei Investitionen in Europa und speziell im deutschen Sprachraum.

Vor seiner Zeit bei der BofAML arbeitete Baumann zudem für die Deutsche Bank, bei der er als Associate angefangen hatte und bis zum Managing Director aufstieg. In den zehn Jahren bei der Deutschen Bank hatte er verschiedene M&A- und Coverage-Funktionen inne.

Enge Zusammenarbeit mit Deutschlandchefin

In seiner neuen Rolle wird Baumann von Frankfurt aus tätig sein und an Pier Luigi Colizzi, den Leiter des Investmentbankings in Kontinentaleuropa, berichten.

Zudem werde er eng mit Ingrid Hengster zusammenarbeiten, die seit Anfang Januar Deutschlandchefin von Barclays ist, schreibt die Bank in einer Mitteilung. Hengster kommentierte darin seine Berufung: "Svens Ernennung ist ein weiterer Schritt in unserem Investitionsplan für Deutschland und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Gemeinsam werden wir das Wachstum unseres Investmentbanking-Geschäfts in der gesamten DACH-Region beschleunigen."

Nach dem Abgang Kimpels war die Stelle interimsweise durch Reid Marsh, Head of Banking in der Region Europa and Naher Osten, und Colizzi besetzt.

Mehr von FinanzBusiness

Warburg spricht über Tessmann-Nachfolge mit der BaFin

Patrick Tessmann beendet Ende März seine Zeit bei dem Hamburger Institut. Die Zeit drängt, um einen Nachfolger zu finden. Zudem muss die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Berufung eines neuen Vorstands prüfen.

Moss holt sich frisches Geld

Das Berliner Fintech bekommt 75 Mio. Euro für die weitere Expansion. Als neuen Investor konnte das Unternehmen Tiger Global gewinnen.

Aifinyo steigt in den Payment-Markt ein

Nach den Umsatzrückgängen 2020 setzt sich das Factoring-Fintech aus Dresden neue Ziele - mit einer Lizenz für Finanztransfergeschäfte der BaFin. Paymentdienste machen den Anfang.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob