FinanzBusiness

Christian Merz kommt zurück zur UBS Europe in München

Nach sechs Jahren bei der DZ Privatbank wechselt Christian Merz zurück zur UBS in München. Dort wird er als Executive Director institutionelle Kunden beraten. Merz war schon früher bei der Schweizer Großbank tätig.

Schriftzug der UBS | Foto: picture alliance/dpa | Horst Galuschka

Christian Merz verlässt die DZ Privatbank und kehrt zu seinem früheren Arbeitgeber UBS Europe zurück. Dort arbeitete Merz bereits neun Jahre lang, bevor er zur genossenschaftlichen Privatbank wechselte. Berichten zufolge soll Merz künftig UBS-Kunden im Münchner Umland und anderen Regionen in Bayern beraten. Bereits bei seinem ersten Engagement bei der UBS Europe war er als Berater beschäftigt.

Seine Rückkehr zur schweizer Bank gab der neue Senior-Kundenberater vergangene Woche auf dem sozialen Netzwerk LinkedIn bekannt. "Ich freue mich nach über 5 Jahren an den Europaplatz 1 zurückzukehren und bin stolz, wieder Teil dieses großartigen Teams zu sein!", schrieb er.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob