FinanzBusiness

Hegemann soll bei der Comdirect gekündigt haben

Zuletzt waren Gerüchte aufgekommen, dass die Commerzbank die Mittelstandsbank wieder neu belebt.

Frauke Hegemann | Foto: Comdirect Bank AG

Erst im Januar hatte sie die Aufgabe übernommen, nun soll schon wieder Schluss sein: Frauke Hegemann, CEO von der Comdirect Bank AG, habe gekündigt. Das schreibt das Handelsblatt in der Ausgabe vom 14. September 2020 mit Bezug auf "mehrere mit dem Thema vertraute Personen." Laut dem Bericht, soll der neue Aufsichtsratschef der Commerzbank AG, Hans-Jörg Vetter, aktuell versuchen, Hegemann vom Bleiben zu überzeugen.

Kein Kommentar von der Comdirect

Auf Nachfrage von FinanzBusiness wollte die Comdirect die Gerüchte am Montagmorgen nicht kommentieren. Hegemann ist seit 2018 bei der Comdirect. Derzeit wird die Direktbank mit dem Mutterkonzern verschmolzen.

Am vergangenen Freitag war bekannt geworden, dass die außerdem Commerzbank überlegt, die 2016 aufgelöste Mittelstandsbank wiederzubeleben. Ob Hegemann womöglich Bereichsvorständin beim Mutterkonzern wird, steht ebenfalls im Raum.

Mittelstandsbank steht offenbar vor Comeback bei der Commerzbank 

Hegemann könnte auch nicht die Einzige sein, die ihren Platz räumt. Denn im Zuge des Abgangs von Martin Zielke zum Jahresende werden wohl auch Privatkundenvorstand Michael Mandel und COO Jörg Hessenmüller gehen, hatte FinanzBusiness in Erfahrung gebracht.

Martin Zielke könnte im Abgang weitere Vorstände mitreißen

Dieser Beitrag hat Ihr Interesse geweckt: Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank wird beim Klimaschutz konkreter

Das Institut hat Zwischenziele für das Jahr 2030 in puncto CO2-Reduktion vorgelegt und sein neues ESG-Rahmenwerk in Kraft gesetzt. Unternehmen will man auf dem Pfad zu mehr Nachhaltigkeit begleiten. Wer zur Transformation nicht bereit ist, werde es in Zukunft mit der Bank schwer haben.

Lesen Sie auch

Mehr dazu