FinanzBusiness

Sino AG baut Unternehmensspitze um

Ingo Hillen rückt zum Vorstandsvorsitzenden auf. Karsten Müller wird Vizevorstandsvorsitzender.

Ingo Hillen ist neuer Vorstandsvorsitzender der Sino AG | Foto: Sino AG

Die Düsseldorfer Sino AG, der auf so genannte Heavy Trader spezialisierte Broker, hat sein Management umgebaut. Unternehmensgründer und bisheriger Alleinvorstand Ingo Hillen, dessen Vertrag im April 2022 ausgelaufen wäre, erhielt seinen Vertrag vorzeitig vom Aufsichtsrat bis zum 30. September 2024 verlängert und ist gleichzeitig zum Vorstandsvorsitzenden berufen worden. 

"Durch die sehr gute Arbeit für die Sino und die guten strategischen Entscheidungen, gerade in die Trade Republic Bank GmbH hat ihm der Aufsichtsrat vorzeitig sein Vertrauen ausgesprochen", erklärte Markus Lankes, Assistent der Geschäftsleitung auf Anfrage von FinanzBusiness am Montag. Parallel dazu ist Karsten Müller als weiterer Vorstand der Sino AG bis zum 31. Mai 2025 berufen worden.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Niiio hält an Prognose für 2022 fest

Die Software-as-a-Service-Plattform für Asset und Wealth Management hat die Übernahmen von Patronas und Fixhub verarbeitet und will im laufenden Jahr ein ausgeglichenes bis leicht positives konsolidiertes EBITDA schaffen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen