FinanzBusiness

Karriere

GLS legt Gender-Pay-Gap offen

Das genossenschaftliche Institut aus Bochum sieht nach wie vor Nachholbedarf bei der Anpassung der Lohnunterschiede und hat Maßnahmen formuliert. Dabei steht die Bank sowohl im nationalen als auch internationalen Vergleich gut da.

"Zur Not sollen die Unternehmen eben Strafen zahlen", sagt Miriam Wohlfarth

Die Fintech-Gründerin sieht zwar die Bedeutung einer Frauenquote. Vielfalt sollte jedoch breiter gefasst werden, so die Unternehmerin im Gespräch mit FinanzBusiness. Ähnlich sieht es auch Bernhard Stieger, verantwortlicher Leiter bei Kincentric für Leadership und Unternehmensentwicklung. Er erklärt, warum Frauen insbesondere in der Fintech-Welt noch stark unterrepräsentiert sind.

Weibliche Führungskräfte fallen nicht vom Himmel

Großbanken wie J.P. Morgan unterhalten inzwischen eine Vielzahl von Initiativen zur Förderung von Frauen im Beruf. Nichtsdestotrotz bedarf es Eigeninitiative, Selbstbewusstsein und aktivem Netzwerken, um in einer Bank aufzusteigen, fand FinanzBusiness in Gesprächen mit Frauen in Führungspositionen heraus.

Saxenhammer baut digitale M&A-Einheit auf

Dazu hat die M&A-Beratungsgesellschaft Felix Engelhardt ins Boot geholt - er ist als Managing Director künftig für den Aufbau der neuen Einheit zuständig. Der 31-Jährige kommt von der Berliner M&A-Plattform Carl.

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen