FinanzBusiness

"Fintechs sind dafür prädestiniert, an die Börse zu gehen", sagt Nicholas Hanser

Der Investmentbanker gibt einen Ausblick darauf, was 2022 im Finanzierungsbereich für Fintechs bereithalten könnte - und erklärt, warum er eine europäische Kapitalmarktunion für unumgänglich hält, um die Start-up-Kultur zu fördern.

Nicholas Hanser, Head of Technology Investmentbanking bei der M&A-Beratung Saxenhammer | Foto: Saxenhammer

Nicholas Hanser, Head of Technology Investmentbanking und Partner bei der M&A-Beratung Saxenhammer, gibt im Gespräch mit FinanzBusiness einen Ausblick, welche Trends den deutschen Fintech-Markt dieses Jahr bestimmen und welche Segmente besonders attraktiv für Finanzierungsrunden sind.

Gamification als Abwechslung zum Corona-Alltag

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen