FinanzBusiness

Trade Republic eröffnet Tech Hub in Stockholm

Der Neobroker will 250 neue IT-Talente anlocken. Dazu soll auch der von Vice President Jan Plasberg geleitet zweite Standort in der schwedischen Hauptstadt dienen. Gleichzeitig ergänzen zwei erfahrene Banker die Geschäftsführung.

Christian Hecker, Gründer und CEO von Trade Republic | Foto: Trade Republic

Das Berliner Fintech Trade Republic eröffnet neben dem Stammsitz in Berlin einen Tech Hub in Stockholm. Die Plattform plant zudem 250 neue Stellen im IT-Bereich aufzubauen.

"Stockholm ist einer der wichtigsten Tech Hubs in Europa und zieht als solcher die besten Entwickler an", sagt Trade Republic-Gründer und CEO Christian Hecker. "Unser Vice-President of Engineering, Jan Plasberg, wird den Standort leiten, mit seinem Team an neuen Produkten arbeiten und die Infrastruktur weiterentwickeln."

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Miriam Breh wechselt in die Beraterbranche

Nach acht Jahren geht Breh bei VR Smart Finanz von Bord – bleibt aber beim Thema Kommunikation. Für die Beratungsboutique Asset übernimmt sie Mandate für Finanzdienstleister. Ihre Nachfolgerin bei VR Smart Finanz wird Annette Spiegel.

Lesen Sie auch

Mehr dazu