FinanzBusiness

Neobank Tomorrow sammelt 14 Millionen Euro von Wagniskapital-Investoren ein

Mit dem Geld will die Hamburger Neobank einen "nachhaltigen Investmentfonds" an den Markt bringen. Im Oktober dieses Jahres ist zudem wieder eine Crowdinvesting-Kampagne im Umfang von 5 Mio. Euro zur weiteren Unternehmensfinanzierung geplant, wie FinanzBusiness vom Unternehmen erfuhr.

Michael Schweikart, Co-Founder von Tomorrow. | Foto: Tomorrow Bank

Die Hamburger Neobank Tomorrow hat in einer Finanzierungsrunde 14 Mio. Euro eingesammelt. Das Family Office der Hamburger Familie Büll, Abacon Capital, sowie Signavio-Gründer und Climate Tech-Investor Torben Schreiter investieren gemeinsam mit bestehenden Investor*innen, heißt es in einer Mitteilung von Tomorrow.

Sobald die Runde offiziell wandelt, halten die Gründer noch knapp die Hälfte der Anteile.

Lilli Staack, Sprecherin von Tomorrow, zu FinanzBusiness

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Vitamin bekommt Finanzspritze

Das Fintech Vitamin will Frauen einen persönlichen Weg zum Investieren aufzeigen. Für die Umsetzung ihrer Idee hat sich das Gründer-Team nun eine Finanzierung von 1,7 Mio. Euro gesichert.

Investmentplattform Wiwin holt Kapitalgeber an Bord

Die drei Business Angels Wilfried Gillrath, Jan Bohl und Thomas Adank bringen eine sechsstellige Summe in das nachhaltige Unternehmen ein und werden Mitglieder des neuen Beirats. Der bekommt zudem Verstärkung durch Professorin Julia Hartmann, die auf Nachhaltigkeitsthemen spezialisiert ist.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob