Finleap geht eine Partnerschaft ein, um sich im Nahen Osten zu etablieren

Die Fintech-Schmiede Finleap sowie deren Tochtergesellschaft Finleap Connect sind eine Partnerschaft mit der Bahrain Telecommunications Company (Batelco) eingegangen. Ziel ist es, Open Banking in der MENA-Region zu etablieren.
Roberto Mancone (links) und Enrico Ohnemueller | Foto: Finleap / Boris Breuer
Roberto Mancone (links) und Enrico Ohnemueller | Foto: Finleap / Boris Breuer

Die neugegründete Batelco-Tochter Batelco Financial Services wird auf Basis der Finleap-Connect-Technologie eine eigene Open-Banking-Plattform für die MENA-Region (Middle East, North Africa) aufbauen. Das gaben beide Unternehmen am Montag bekannt. Batelco Financial Services reagiere damit auf die weltweit wachsende Nachfrage nach integrierten Finanzdienstleistungen, hieß es.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Lesen Sie auch