FinanzBusiness

Revolut erweitert Management um Chief Banking Officer und befördert Joe Heneghan

Die britische Neobank verstärkt das Management und schafft dazu eine neue Position im globalen Banking-Team. Die Erweiterung des Managements scheint damit aber noch nicht abgeschlossen.

Sid Jajodia (links) und Joe Heneghan (rechts) | Foto: Revolut

Revolut hat Sid Jajodia zum neuen Chief Banking Officer ernannt. Jajodia wird den Aufbau des internationalen Bankgeschäfts von Revolut leiten. Er übernimmt von Matt Baxby, CEO von Revolut Australien, der zuletzt als Interims-CEO für den Bereich Group Banking fungiert hatte.

Das Fintech verfolgt derzeit das Ziel, einer der ersten globalen Finanz-Superapps zu werden. Vor diesem Hintergrund ist auch der personelle Umbau im Unternehmen zu sehen. Kürzlich hatte Revolut die Stelle des CFO neu besetzt.

Revolut wird bei Suche nach CFO in Private Equity Branche fündig

Suche nach Chef für DACH-Region läuft

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob