FinanzBusiness

Niiio erreicht selbst gesetzte Wachstumsziele

Der Softwareanbieter für Vermögensverwalter konnte seinen Umsatz gemäß der vorläufigen Zahlen für 2020 um zwölf Prozent steigern. Für die nächsten fünf Jahre strebt die Niiio Finance Group eine durchschnittliche Wachstumsrate von rund 100 Prozent an.

Johann Horch, CEO Niiio Finance Group | Foto: Niiio Finance Group

Das Cloud-Banking-Fintech Niiio Finance Group hat laut der vorläufigen Geschäftszahlen seinen Umsatz 2020 um zwölf Prozent auf 2,3 Mio. Euro gesteigert. Zudem erwirtschaftete der Softwareanbieter für Vermögensverwalter ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 45.000 Euro, nachdem dieses Ergebnis 2019 noch bei minus 600.000 Euro lag. Somit konnte Niiio die selbst gesetzten Wachstumsziele für 2020 erreichen.

Das Jahr 2020 war ein wichtiges Jahr für die weitere Entwicklung der Niiio.

Johann Horch, CEO Niiio Finance Group

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen