FinanzBusiness

Scalable Capital holt sich 50 Millionen Euro

Mitten in der Corona-Krise gelingt dem Fintech der Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde. Das Geld kommt von bestehenden Investoren - und einem vierten, noch ungenannten Geldgeber.

Erik Podzuweit, Mitgründer und Geschäftsführer von Scalable Capital | Foto: Scalable Capital

Scalable Capital hat sich in einer Serie D-Finanzierungsrunde weitere 50 Mio. Euro gesichert. Mit dem Geld soll das Wachstum in der Vermögensverwaltung und im Brokerage sowie im B2B-Geschäft weiter beschleunigt werden.

An der Finanzierungsrunde haben sich ein neuer und alle bestehenden Investoren beteiligt, zu denen Blackrock, HV Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures gehören. Um wen es sich bei dem neuen Investor handelt, wollte das Start-up noch nicht enthüllen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

LBBW übernimmt die Berlin Hyp

Nachdem im Dezember bereits aus Finanzkreisen zu hören war, dass die Landesbank den Zuschlag zum Kauf des Immobilienfinanzierers erhalten hat, besteht nun Gewissheit. Über finanzielle Details schweigen die Vertragspartner allerdings.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob