FinanzBusiness

Scalable Capital holt sich 50 Millionen Euro

Mitten in der Corona-Krise gelingt dem Fintech der Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde. Das Geld kommt von bestehenden Investoren - und einem vierten, noch ungenannten Geldgeber.

Erik Podzuweit, Mitgründer und Geschäftsführer von Scalable Capital | Foto: Scalable Capital

Scalable Capital hat sich in einer Serie D-Finanzierungsrunde weitere 50 Mio. Euro gesichert. Mit dem Geld soll das Wachstum in der Vermögensverwaltung und im Brokerage sowie im B2B-Geschäft weiter beschleunigt werden.

An der Finanzierungsrunde haben sich ein neuer und alle bestehenden Investoren beteiligt, zu denen Blackrock, HV Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures gehören. Um wen es sich bei dem neuen Investor handelt, wollte das Start-up noch nicht enthüllen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verdi fordert 4,5 Prozent mehr Lohn für Bankangestellte

Die Dienstleistungsgewerkschaft richtet im Wesentlichen gleichlautende Erwartungen an die privaten und öffentlichen Banken. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Auch Regelungen zu mehr Home-Office stehen auf der Verhandlungsliste.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen