FinanzBusiness

Liqid erweitert Anlageuniversum, setzt auf Wagniskapitalanlagen

Die Umsetzung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Family Office. Der Anlageschwerpunkt liegt auf US-Technologieunternehmen.

Liqid-CEO Christian Schneider-Sickert | Foto: Liqid

Der Berliner Vermögensverwalter Liqid erweitert sein Angebot um eine weitere Assetklasse. Privatanleger haben die Möglichkeit, über Venture-Capital-Fonds am US-Technologiemarkt zu investieren, heißt es in einer Mitteilung der Gesellschaft am Mittwoch (15. Juli).

Zusammenarbeit mit Hamburger Family Office

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Moss holt sich frisches Geld

Das Berliner Fintech bekommt 75 Mio. Euro für die weitere Expansion. Als neuen Investor konnte das Unternehmen Tiger Global gewinnen.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Finanzjob