FinanzBusiness

Fintech

Moss kündigt gut 15 Prozent der Belegschaft

Das Berliner Fintech hat die Belegschaft um 70 Mitarbeiter reduziert. Mitgründer Ante Spittler macht das gesamtwirtschaftliche Umfeld dafür verantwortlich. Anfang des Jahres war Moss noch mit einer halben Milliarde Euro bewertet worden.

Wenn zwischen Aufsicht und Fintechs Funkstille herrscht

Welche Herausforderungen die Digitalisierung für das Zusammenspiel von Finanzindustrie und Aufsicht bringt, war Thema einer Tagung der Bundesbank. Es zeigte sich: Erste Schritte sind zwar getan, aber manchmal hapert es an Kleinigkeiten.

Berlin und Stuttgart preschen bei Fintech-Ranking nach vorne

Das neue Finanzplatz-Ranking der Londoner Denkfabrik Z/Yen Group hat auch eine Tabelle der stärksten Fintech-Standorte erstellt. Frankfurt liegt im innerdeutschen Vergleich vorne, spürt aber die Verfolger München, Berlin und Stuttgart im Nacken.

Klarna-Deutschlandchef weiter gesucht

Einen Nachfolger für den im Mai von Bord gegangenen Thomas Vagner gibt es weiterhin noch nicht. Dafür hat zwischenzeitlich ein neuer Chef für Nord- und Zentraleuropa bei dem Bezahldienstleister angedockt.

Hypoport setzt Jahresprognose aus

Erst vor wenigen Wochen hatte der Vorstandsvorsitzende der Gruppe an der Jahresprognose festgehalten. Bereits das Ergebnis des dritten Quartals 2022 liegt unter Vorjahresniveau.

Finapi tritt Open Finance Association bei

Das Unternehmen, das im Sommer von der Schufa an Yapily verkauft wurde, ist eines von 13 Mitgliedern des neu gegründeten Vereins. Die OFA pflegt schon jetzt engen Kontakt zur Politik - die Vorsitzende ist für die Europäische Kommission tätig.

Stripe baut auf Arvato Financial Solutions

Das Ökosystem des Zahlungsdienstleisters wächst weiter, diesmal in Richtung Backoffice: Über eine Brücke zur Arvato-Lösung Aqount können Firmenkunden jetzt per Stripe auch ihre Buchhaltung erledigen.

Revolut startet eigenen Bezahldienst

Die britische Neobank führt mit Revolut Pay eine Click-to-Pay-Funktion ein, die nicht nur den eigenen Kunden offen steht. Online-Händler sollen damit schneller und günstiger ihr Geld kriegen.

Finanzen.net startet Kryptohandel-Angebot

Dafür kooperiert Finanzen.net mit dem Münchner Unternehmen Tangany und der Baader Bank. Von der aktuellen Flaute im Kryptomarkt zeigt sich der Geschäftsführer gegenüber FinanzBusiness unbeeindruckt.

Konsumkredit-Index erreicht Tiefstand

Der Bankenfachverband rechnet mit einem Rückgang der Kreditnachfrage in den kommenden zwölf Monaten. Allerdings wollen Verbraucher für einige Anschaffungen dennoch mehr Darlehen nutzen.

Wise Platform bindet Swift an

Der neue Empfängerdienst soll vor allem Neobanken den Zugang zum Swift-System erleichtern. Aber auch etablierte Institute können laut Wise von einem Umstieg auf die Platform profitieren.

Ratepay-COO verlässt das Unternehmen

Philipp Schaaf verlässt den Berliner Zahlungsdienstleister Ende September. Die Position wird nicht nachbesetzt, wie FinanzBusiness erfuhr. Letztes Jahr hatten sich auch die Geschäftsführerin Luise Linden sowie Mitgründerin Miriam Wohlfarth von Ratepay verabschiedet.

Geldwäsche-Verhinderer haben mehr zu tun

Die Zahl der Geldwäsche-Verdachtsfälle, die Banken und Finanzdienstleister an die FIU melden, ist sprunghaft gestiegen. Insbesondere die Versuche Krimineller, Gewinne in ”Betongold”zu investieren, standen laut FIU-Chef Christof Schulte 2021 im Fokus.

Dagmar Bottenbruch wechselt zur Silicon Valley Bank

Bottenbruch hat bereits Führungserfahrung bei einer Bank sowie einer Kreditplattform gesammelt. Mittlerweile hat die SVB neben dem Frankfurter Hauptsitz ein Büro in Berlin, wie FinanzBusiness außerdem erfuhr.

1 - 25 von 1746

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen