FinanzBusiness

Fintech

"Zur Not sollen die Unternehmen eben Strafen zahlen", sagt Miriam Wohlfarth

Die Fintech-Gründerin sieht zwar die Bedeutung einer Frauenquote. Vielfalt sollte jedoch breiter gefasst werden, so die Unternehmerin im Gespräch mit FinanzBusiness. Ähnlich sieht es auch Bernhard Stieger, verantwortlicher Leiter bei Kincentric für Leadership und Unternehmensentwicklung. Er erklärt, warum Frauen insbesondere in der Fintech-Welt noch stark unterrepräsentiert sind.

WeGift bekommt frisches Geld

Als neuer Investor ist jetzt auch CommerzVentures an Bord - und will dem Fintech in einer 700-Milliarden-Dollar-schweren Branche auf die Sprünge helfen.

Neobroker Nextmarkets sammelt 30 Millionen Dollar ein

Hinter der Serie-B-Finanzierung stehen namhafte Investoren wie Christian Angermayer. Mit dem Geld soll die europäische Expansion vorangetrieben werden. CEO Manuel Heyden erläutert im Gespräch mit FinanzBusiness seine Sicht auf die aktuelle Diskussion um Robinhood & Co.

Klarna wird zum Super-Einhorn

Das Fintech aus Schweden sichert sich eine Milliarde US-Dollar von neuen und bestehenden Investoren. Mit der Finanzierungsrunde ist es nun offiziell das am höchsten bewertete private Fintech in Europa - und das zweithöchste weltweit.

Deutscher Sparkassenverlag tritt weitere Anteile an Payone ab

Nachdem die Worldline Gruppe den Konkurrenten Ingenico übernommen hat, übernimmt der europäische Zahlungsverkehr- und Transaktionsdienstleister nun auch Schritt für Schritt die Mehrheit beim Frankfurter Zahlungsdienstleister. Strukturell gibt es außerdem Veränderungen beim Händlergeschäft in der DACH-Region.

N26 bietet Zinsen für alle

Seit Dezember hat N26 gemeinsam mit Raisin ein verzinstes Tagesgeldkonto im Angebot. Die Neobank öffnet das bislang nur Premiumkunden zugängliche Produkt für alle - und dürfte Raisin weiteren Einlagenzuwachs bescheren.

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen