Commerzbank verliert erneut einen Bereichsvorstand

Das Personenkarussell bei der Bank dreht sich weiter. Ende Oktober verlässt Sven Korndörffer das Unternehmen und die Branche.
Kommunikationschef Sven Korndörffer verlässt die Commerzbank. | Foto: Commerzbank
Kommunikationschef Sven Korndörffer verlässt die Commerzbank. | Foto: Commerzbank

Nach zweieinhalb Jahren wird sich Sven Korndörffer von der Commerzbank verabschieden. Er ist seit April 2021 Bereichsvorstand Konzernkommunikation und verantwortet die Bereiche Corporate Communications, Public Affairs, Brand and Research sowie die Commerzbank Stiftung. Bereits im vergangenen Jahr hatten mit Armin Barthel, Compliance-Chef, und Carsten Bittner, Chief Technology Officer, zwei Bereichsvorstände das Institut verlassen

Ende Oktober wird er die Bank auf eigenen Wunsch verlassen, ”weil er sich nach fast drei Jahrzehnten im Banking außerhalb der Branche einer neuen beruflichen Herausforderung stellen wird”, wie es in einer Mitteilung der Commerzbank heißt.

”Sven Korndörffer hat (...) einen wesentlichen Anteil daran, dass es uns gelungen ist, nach schwierigen Jahren wieder eine echte Aufbruchstimmung in der Bank zu erzeugen. Für mich persönlich war er zudem immer ein wertvoller Rat- und Impulsgeber”, sagte Manfred Knof, Vorstandsvorsitzender der Bank.

Der scheidende Kommunikationschef lobte vor allem sein Team:

”Es war mir eine Freude, gemeinsam mit meinem großartigen Team in den vergangenen gut zweieinhalb Jahren an der Seite von Manfred Knof die erfolgreiche Transformation der Commerzbank ein Stück weit mitzugestalten. Ich wünsche der Bank und ihrem Führungsteam für die Zukunft den Erfolg, den sie verdient.”

Interimistisch wird Silvana Herold, Bereichsleiterin Corporate Communications, den Bereich Group Management Communications übernehmen.

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch