Sparkasse Zwickau ordnet Vorstand neu

Der bisherige Interims-Vorstandschef Andreas Fohrmann ist nun auch offiziell zum Vorstandsvorsitzenden bestellt worden. Neue Vorständin wird ab April Grit Joseph, die derzeit noch bei der Sparkasse Chemnitz arbeitet.
Die Verwaltungsratsvorsitzende Constance Arndt mit dem Vorstandsduo Andreas Fohrmann und Grit Joseph sowie dem stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden Carsten Michaelis (von links) | Foto: Ralf Kulik, Sparkasse Zwickau
Die Verwaltungsratsvorsitzende Constance Arndt mit dem Vorstandsduo Andreas Fohrmann und Grit Joseph sowie dem stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden Carsten Michaelis (von links) | Foto: Ralf Kulik, Sparkasse Zwickau

Die Sparkasse Zwickau stellt ihre Führung neu auf. Der Verwaltungsrat hat Andreas Fohrmann zum neuen Vorsitzenden des Vorstands bestellt, Grit Joseph wird Vorständin, wie das Institut mitteilt. 

Der 59-jährige Fohrmann hatte die Führung der Sparkasse interimistisch bereits Anfang Januar übernommen, nachdem der frühere Vorstandschef Felix Angermann seinen Hut nehmen musste. Unter Angermanns Leitung sei das Eigenanlagengeschäft mit Aktien und Wertpapieren ”zu stark forciert” worden, begründete die Sparkasse Zwickau den Rauswurf damals. 2022 rutschte das Institut deshalb beim Betriebsergebnis ins Minus, und auch im Vorjahr war ein Verlust angefallen.

Ziel muss es sein, wieder eine ganz normale Sparkasse zu werden, sagt Andreas Fohrmann

„Wir haben Ende Dezember 2022 den Weg für eine Neuausrichtung freigemacht. Jetzt gehen wir konsequent die nächsten Schritte”, erklärt Constance Arndt, Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Zwickau. Mit Fohrmann habe man einen ”sehr erfahrenen Sanierungsexperten im Vorstand”, der schon zuvor ”Sparkassen aus schwierigen Situationen heraus wieder erfolgreich gemacht” habe. ”Wir freuen uns sehr, dass er ab sofort die Sparkasse Zwickau als Vorsitzender des Vorstands führen und damit die Eigenständigkeit unserer Sparkasse sicherstellen wird.“

Das Vorstandsduo komplettiert Grit Joseph (53), die zum 1. April zum neuen Vorstandsmitglied bestellt wurde. Sie war bisher Verhinderungsvertreterin des Vorstands und Bereichsleiterin für die Gesamtbanksteuerung bei der Sparkasse Chemnitz. Dabei verantwortete sie das Controlling und Rechnungswesen der Sparkasse und war u.a. für die Risikostrategie und das Risiko-Controlling sowie die mittelfristige Unternehmens- und Kapitalplanung mitverantwortlich.

”Wir werden Zeit für die Transformation und Sanierung brauchen, aber ich sehe gute Chancen für Wachstum und einen nachhaltigen Erfolg der Sparkasse Zwickau”, sagte Fohrmann. 

Bei der Sparkasse Zwickau hat die Kontrolle durch den Verwaltungsrat versagt, sagt Ralf Jasny

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

!
Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch