FinanzBusiness

Verdi schreckt bei der ComTS nicht vor einer Eskalation zurück

Die zweite Streikrunde bei der Servicetochter der Commerzbank endet für Verdi ohne Ergebnis. CEO Manfred Knof scheine zu glauben, ”dass man den Konflikt einfach aussitzen kann“, so die Gewerkschaft. Ein Ende des Tarifstreits ist nicht in Sicht.

Stefan Wittmann | Foto: Verdi.

Im Konflikt zwischen Verdi und der Commerzbank stehen die Zeichen auf Eskalation – daran haben die Arbeitsniederlegungen bei der Servicetochter ComTS in dieser Woche nichts verändert.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Fusion der Landesbausparkassen im Süden kommt

Das grün-schwarze Kabinett in Stuttgart hat den Weg frei gemacht für die Verschmelzung der zwei süddeutschen Landesbausparkassen. Für das Zustandekommen der größten öffentlich-rechtliche Bausparkasse soll ein Staatsvertrag abgeschlossen werden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten