FinanzBusiness

Sparkasse Bergkamen-Bönen lagert Geldautomat aus Angst vor Sprengungen aus

Der Automat in einem Pavillion ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Volksbank Kamen-Werne. Zuvor war ein Automat der Sparkasse Bergkamen gesprengt worden.

Bauarbeiten beim Nettomarkt. | Foto: Sparkasse Bergkamen-Bönen

Ende August wird der gemeinsame Geldautomaten-Pavillon der Sparkasse Bergkamen-Bönen und der Volksbank Kamen-Werne in Betrieb genommen. Das berichtete die Sparkasse Bergkamen-Bönen in einer Mitteilung. Zuzeit seien die Bauarbeiten in Gange.

”Es ist für uns nicht einfach, Standorte zu finden. Vermieter und Eigentümer haben oftmals Bedenken wegen möglicher Sprengungen. Daher war es für uns naheliegend, dass wir für die reibungslose Bargeldversorgung der Menschen in Rünthe unseren Service bündeln und einen separaten Geldautomaten-Standort errichten“, sagt Jürgen Eilert, Generalbevollmächtigter der Dortmunder Volksbank, zu der die Volksbank Kamen-Werne gehört.

Hauseigentümer-Ängste vor Sprengung führen nicht zum Abbau eines Geldautomaten

Neuer Geldautomat am Nettomarkt

Ganz unbegründet sind die Sorgen nicht, wenn man auf die hohe Zahl der Automatensprengungen zurückschaut.

Anzahl von Geldautomaten-Sprengungen liegt 2021 hierzulande auf Vorjahresniveau

Und auch die Sparkasse Bergkamen-Bönen ist davon nicht verschont geblieben. So wurde der Geldautomat im Vorraum der Filiale des Instituts im Oktober 2021 Opfer einer Sprengung - die Volksbank half aus, Sparkassenkunden konnten in dieser Zeit dort kostenlos Geld abheben. Diese Kooperation soll jetzt mit einem gemeinsamen Geldautomaten weitergeführt werden.

Für dieses Projekt wurde nun ein Standort am Nettomarkt in der Rünther Straße gefunden.

”Für uns steht die sichere Bargeldversorgung unserer Kundinnen und Kunden in der Region im Vordergrund”, sagt Tobias Laaß, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Bergkamen-Bönen.

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen