FinanzBusiness

Jörg Eigendorf wird Chief Sustainability Officer der Deutschen Bank

Um die Nachhaltigkeitsstrategie weiter voranzutreiben, baut die Bank ihre Führungsorganisation um. Dazu erhält Eigendorf mehr Kompetenzen, gibt aber gleichzeitig auch einen Teil bisheriger Aufgaben ab. Zudem schafft die Bank einen neuen Bereich ”Corporate Affairs & Strategy”.

Jörg Eigendorf | Foto: Deutsche Bank

Die Deutsche Bank stärkt ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten und hat dazu Jörg Eigendorf per 1. September zum Chief Sustainability Officer (CSO) ernannt. So will das Institut die Strategie ”mit noch mehr Schlagkraft” umsetzen und weiterentwickeln. Eigendorf war bisher Leiter für Kommunikation, soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit. Er berichte weiterhin an den Vorstandsvorsitzenden Christian Sewing.

Jörg Eigendorf hat unsere Nachhaltigkeitsstrategie bereits in den vergangenen Jahren federführend vorangetrieben.

Christian Sewing, CEO der Deutschen Bank

”Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unsere Bank und ein zentrales Element in unserer Strategie, die globale Hausbank unserer Kunden zu sein“, sagte Sewing laut einer Mitteilung. ”Wir wollen die Chancen nutzen, die sich uns als Bank hier bieten. Gleichzeitig geht es darum, unsere Kontrollen und Prozesse kontinuierlich weiter auszubauen. Jörg Eigendorf hat unsere Nachhaltigkeitsstrategie bereits in den vergangenen Jahren federführend vorangetrieben und ist prädestiniert, auch die nächste Etappe über alle Bereiche der Bank hinweg zu koordinieren und zu gestalten.“

Unternehmen, die keinen CSO beschäftigen, haben ein Problem - ihnen fehlt das entsprechende Radarsystem.

Jörg Eigendorf kürzlich auf einer Veranstaltung

Auf einer Panel-Diskussion vor Kurzem hatte Eigendorf allgemein über die Rolle des CSO in Unternehmen gesprochen. ”Der CSO kann nie ein einsamer Wolf im Unternehmen sein“, sagte er - und setzte noch einen drauf: ”Unternehmen, die keinen CSO beschäftigen, haben ein Problem - ihnen fehlt das entsprechende Radarsystem.” Nun zieht das eigene Institut damit nach.

Hallmann und Jost übernehmen teilweise

Um sich voll auf die neue Aufgabe konzentrieren zu können, gibt Eigendorf die Führung des Bereichs Kommunikation und soziale Verantwortung an Anke Hallmann und Sebastian Jost ab. Hallmann war bisher stellvertretende Leiterin des Bereichs, Jost Leiter der Konzernkommunikation. ”Beide haben in den vergangenen sechs Jahren gemeinsam mit Jörg Eigendorf unsere bankweite Kommunikation neu aufgestellt und sind somit bestens positioniert, um die erfolgreiche Arbeit fortzusetzen”, sagte Sewing.

Neuer Bereich: ”Corporate Affairs & Strategy”

Gleichzeitig will die Deutsche Bank den Austausch mit ihren Interessensgruppen enger koordinieren. Die Kommunikation wird deshalb ebenso wie die Abteilung für politische Angelegenheiten (Political Affairs) Teil des größeren Verantwortungsbereichs ”Corporate Affairs & Strategy”.

Die Leitung übernimmt Ben Alka zusätzlich zu seinen Aufgaben als Stabsleiter von Christian Sewing. ”Als globale Hausbank benötigen wir einen systematischen Dialog mit unseren Interessengruppen, der eng mit der Entwicklung unserer Strategie verzahnt ist“, betonte Sewing. ”Ben Alka hat bereits in den vergangenen Jahren die Koordination dieser Aufgaben übernommen und wird sie in der neuen Aufstellung weiterentwickeln.“

Mehr von FinanzBusiness

Fünf Millionen Datensätze werden bei der IT-Fusion umgestellt

Im Januar sind die Sparkassen Worms-Alzey-Ried und Mainz juristisch verschmolzen, jetzt kommt die technische Fusion. Die Institute haben dabei Experten des zentralen IT-Dienstleisters Finanz Informatik im Boot. Die größte Herausforderung ist die Umstellung im laufenden Geschäftsbetrieb.

Neue Mitarbeitende verzweifelt gesucht

Der Fachkräftemangel trifft auch die Finanzbranche mit voller Wucht: Laut einer Erhebung haben Banken in Deutschland im ersten Halbjahr mehr als 65.000 offene Stellen ausgeschrieben, das sind 81 Prozent mehr als im Vorjahr.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen