FinanzBusiness

"Die Datenverfügbarkeit ist ein zentrales Problem", sagt Friederike Stradtmann

Die Sustainable-Finance-Spezialistin von Accenture rät Instituten nach dem EZB-Klimastresstest zum Aufbau von Datenbanken, um mehr Transparenz zu schaffen Die ausschließliche Fokussierung auf nachhaltiges Geschäft sei indes in der derzeitigen Übergangsphase noch nicht angebracht.

Friederike Stradtmann. | Foto: Accenture

Vor einigen Tagen hat die EZB die Ergebnisse des Klimastresstests veröffentlicht. Nur 20 Prozent betrachten demnach das Klimarisiko als Variable bei der Kreditvergabe. Und: 60 Prozent der getesteten Banken haben noch kein Klimarisiko-Stresstest-Framework. Darüber, wie die Banken nun strategisch - langfristig wie kurzfristig - mit den Ergebnissen umgehen sollten, spricht Friederike Stradtmann von der Unternehmensberatung Accenture im Interview mit FinanzBusiness.

EZB-Klimastresstest: Banken integrieren die Risiken noch nicht ausreichend

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen